Liporal10-80

Aufgrund der unterschiedlichen elektrischen Ladung, der in Liporal enthaltenen Liposome und dem Zahnschmelz, haftete Liporal an den Zähnen. Das in Liporal enthaltene Lecithin verändert sich bei Kontakt mit dem Calcium im Zahnschmelz. Es bildet auf den Zähnen einen, mit der Zunge fühlbaren, nicht wasserlöslichen Schutzfilm.

Die Oberfläche der Zähne wird dadurch glatter, mikroskopisch kleine Unebenheiten werden aufgefüllt und die Fissurentiefe reduziert. Schmutzpartikel und Bakterien können schlechter anhaften, die Bildung von Zahnstein wird deutlich reduziert.

Der Schutzfilm wirkt als Puffer und verhindert wirksam den Angriff von Karies auslösenden Säuren auf den Zahnschmelz.

Tipp: Die Reaktion von Liporal mit Calcium ist sichtbar. Zusammen mit kalkhaltigem Leitungswasser flockt Liporal innerhalb kurzer Zeit aus und bildet einen unlöslichen Niederschlag. Dieser Vorgang verläuft beschleunigt wenn Liporal auf eine Grenzschicht (Zähne, Wasseroberfläche) trifft. Damit dieser Prozess im Mund und nicht im Wasserglas stattfindet, sollte Liporal nie ins Wasser getropft, sondern immer in einem sauberen Gefäß mit Wasser aufgefüllt und frisch verwendet werden.